Skip to main content

Gesetzliche Krankenversicherung Vergleich 2017

Herzlich Willkommen bei unserem Serviceangebot rund um gesetzliche Kranken-versicherungen. Hier können Sie Ihre gesetzliche Krankenversicherung vergleichen und eine neue günstige Versicherung finden. Für den Vergleich Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung steht Ihnen unser kostenloser Versicherungsrechner zur Verfügung, mit dem Sie die Versicherungsangebote von namhaften Versicherungsgesellschaften berechnen und vergleichen können.
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Vergleich von gesetzlichen Krankenversicherungen und fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.

 

Gesetzliche Krankenversicherungen – vergleichen, berechnen, kündigen und wechseln – so geht’s

Der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung ist vereinheitlicht und liegt aktuell bei 15,5 Prozent. Dennoch lohnt sich ein Vergleich der gesetzlichen Krankenversicherungen, da einige Krankenkassen neben dem festgelegten Beitragssatz Zusatzbeiträge einfordern. Einige Versicherungen zahlen ihren Kunden dagegen jährliche Beitragsprämien. Verbraucher sollten also regelmäßig die Angebote und Tarife der Versicherungen vergleichen, um bei Bedarf zu einer günstigeren Versicherung zu wechseln.

Für einen schnellen und einfachen Vergleich stellen wir Ihnen unseren kostenlosen Rechner für gesetzliche Krankenversicherungen zur Verfügung. Dabei müssen Sie nur einige wenige Angaben zu Ihrer Person, den gewünschten Leistungen sowie Ihrem Job machen. So stellt unser Rechner die gesetzliche Krankenkasse für Sie heraus, die Ihnen die besten Konditionen bietet.

Im Anschluss müssen Sie nur noch Ihre bisherige gesetzliche Krankversicherung kündigen und zu der neuen Versicherung wechseln.

Was muss ich bei dem Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung beachten?

Entscheidend für einen Wechsel der gesetzlichen Krankenkasse ist die Kündigungsfrist. Kunden können stets zum Ende des übernächsten Monats ihren Vertrag auflösen und zu einer neuen Versicherung wechseln. Voraussetzung dafür ist bei den meisten Versicherungen eine bereits bestehende Mitgliedschaft von 18 Monaten. Versicherte, die einen Wahltarif mit Selbstbehalt abgeschlossen haben, können die Krankenkasse erst nach drei Jahren wechseln, wobei dieselbe Kündigungsfrist gilt.

In einigen Fällen besitzen Sie auch ein Sonderkündigungsrecht, das Sie berechtigt, den bestehenden Vertrag sofort aufzulösen. Führt die Krankenkasse einen Zusatzbeitrag ein, können Sie vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Dabei kann die außerordentliche Kündigung bis zur Einführung des Beitrags ausgesprochen werden. Da die Krankenkassen die Einführung von Zusatzbeiträgen innerhalb von vier Wochen vollziehen können, empfiehlt sich daher eine sofortige Kündigung. Sie müssen die 18 Monate Mitgliedschaft auch dann nicht erfüllen, wenn Sie freiwillig versichert sind, da Sie die Voraussetzungen einer Familienversicherung erfüllen oder zu einer privaten Krankenversicherung wechseln wollen.

Dauert der Abschluss der neuen Krankenversicherung länger als geplant, so dass Ihre alte Krankenversicherung eigentlich bereits beendet ist, sind Sie jedoch nicht unversichert. Der alte Vertrag mit der bisherigen Krankenkasse gilt erst dann als beendet, wenn der Vertrag mit der neuen Versicherung geschlossen wurde.

Um einen reibungslosen Ablauf des Wechsels zu garantieren, empfiehlt es sich, die Kündigung per Einschreiben zu verschicken.

 


Weitere Vergleiche und Tests



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *